Surfskate World

Trift 2

25980 Westerland

+4651 3504 750

Fragen zu Surfskateboards

Mo - Fr 10:00 - 17:30

Unsere Bürozeiten

YOW SURFSKATE

YOW SURFSKATE

Während Marken wie SLIBOARDS oder CARVER den Fokus auf Komplettachsen legen, hat YOW es dem australischen Hersteller Smoothstar gleichgetan. Bei diesem System wird eine bewegliche Baseplate genutzt, um der Achse einen seitlichen Drehwinkel zu geben. Aber man ist nicht nur auf den seitlichen Drehmoment festgelegt, es besteht auch die Möglichkeit durch die Wahl verschiedener Bushings oder der eigentlichen Achse, das Surfskaten variieren.

Die Adapter wurden wird in Spanien entwickelt und bieten  eine unglaubliche Fülle von Konbinationsmöglichkeiten, denn es ist möglich sein eigenes Board binnen Minuten in ein Surfskate umzubauen. Hierbei sollte man auf ein recht breites Deck ausweichen, wie es in der Surfskatebranche für die meisten Setups benutzt wird. Wenn du also schon einen tauglichen breiten Cruiser hast, brauchst du theoretisch nur noch die YOW System Box und kannst loslegen.

Sorgten die anfänglich ausgelieferten Bausätze durch fehlerhafte Verschraubungen und „müde“ Federn nicht unbedingt für Jubelstürme, hat YOW mittlerweile nachgebessert und ein gutes Produkt auf den Markt gebracht. Die Fehler der ersten Modelle waren in der Regel verlorene Madenschrauen, die nicht richtig hielten oder die Federn rissen / brachen.

Durch die den recht großzügigen Aufbau der Achse steht man relativ hoch. Pushen ist entsprechend schwierig, mit ein wenig Übung ist aber auch dies möglich. Durch eine kleine Schraube kann die Achse zum Minicruiser gewandelt werden.

Die Kits kann man einzeln bestellen und sie werden standardmässig in S4 mit 4mm Federdurchmesser oder aber  als S5 (5mm) für schwerere Fahrer geliefert.

In der braunen Kit-Box befinden sich folgende Dinge

YOW Adapter
11/16″ Allen Bolts
5/8″ Allen Bolts
2″ Allen Bolts
28mm Riser Pad
englischsprachige Bedienungsanleitung

Der Einbau des Sets gestaltet sich relativ einfach. Schwieriger wird das Wechseln der Feder, wobei auch dies nach einiger Zeit funktioniert. Wir raten davon ab, mit den Federn herumzuexperimentieren. Ein Fehler beim Einbau kann teuer und schmerzhaft werden.

Selbstverständlich bietet YOW auch Komplettdecks an.

yow-your-own-wave-surfing-the-streets-truck

Einen kompletten Test der Achsen haben wir im deutschen Longboardmagazin 40inch veröffentlicht.

http://www.yowstreetsurfing.com/